Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Hier werden alle Nachrichten aus dem Vereinsgeschehen wie auch vom Aktivenbereich veröffentlicht.

Zum fünfzehnten mal beim Faschingsumzug dabei

Wie alle Jahre fand am Faschingsdienstag wieder ein lustiger Umzug mit Motowägen und Fußgruppen durch die Ortschaft Neukirchen b. Hl. Blut statt. Dieser findet seit fünfzehn Jahren statt und von Anfang an dabei ist auch die Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut mit einem Prunkwagen. Die Teilnahme ist sicher keine Grundaufgabe der Feuerwehr. Aber sich auch im gesellschaftlichen Vereinsleben der Marktgemeinde einzubringen und zu engagieren ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe in unserer Kommune. So machten sich auch dieses Jahr wieder etliche faschingsbegeisterte Feuerwehrmitglieder um den zweiten Kommandanten Bernhard Bachl daran einen Motivwagen zu gestalten. Als Thema hatte man die Hinterlassenschaften von Vierbeinern auf Rad- und Gehwegen sowie in Wiesen, die nicht von den Besitzern beseitigt werden, aufs Korn genommen. Viele Süßigkeiten und über 100 von den Frauen selbstgebackene Muffins wurden an die Zuschauer verteilt. Besonders die Kinder freuten sich über diese nette Geste. Für die Sicherheit der zahlreichen Zuschauer und die umfangreiche Verkehrslenkung musste ebenfalls gesorgt werden. Auch hier waren wieder etliche Aktive der Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut eingebunden.

Fasching

Erste Inbetriebnahme der neuen Umfüllpumpe

Bei der letzten Monatsübung der Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut stand die Unterweisung der neu angeschafften Umfüllpumpe mit dazugehörigen Zubehörteilen auf dem Programm. Dazu hatte man Bernd Hatzinger, den Gefahrgutbeauftragten des Inspektionsbereichs Bad Kötzting gebeten, sich als Ausbilder zur Verfügung zu stellen. Gerne kam er dieser Bitte nach und führte kompetent die Ersteinweisung durch. Aufgeteilt in einen theoretischen und einen praktischen Teil vermittelte er das nötige Grundwissen beim Umfüllen diverser mineralölhaltiger Produkte. Im praktischen Teil wurde darauf geachtet, dass die im Gefahrenbereich arbeitenden Feuerwehrleute von bereitstehenden Sicherheitstrupps abgesichert werden. Es wurde die komplette Pumpeinheit zusammengestellt und in Betrieb genommen und erforderliche Erdungsmaßnahmen besprochen. Dabei muss besonders auf den Brandschutz geachtet und laufend Messungen mit dem Gasmessgerät durchgeführt werden, ob sich eine explosionsgefährdete Atmosphäre gebildet hat.
Nach dieser interessanten und lehrreichen Übungseinheit bedankte sich der stellvertretende Kommandant Bernhard Bachl mit einem Präsent bei Ausbilder Bernd Hatzinger. Mit der Zusage des Gefahrgutbeauftragten bei Fragen jederzeit zur Verfügung zu stehen, beendete man den Ausbildungsabend.

Umfllpumpe bung

Jährliche Unterweisung im Bereich Atemschutz mit Einsatzübung

Heute Vormittag trafen sich die Atemschutzträger der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen b.Hl.Blut zur jährlichen Unterweisung im Feuerwehrzentrum. Die Organisation dieser Vormittagsschulung hatten die beiden Leiter des Atemschutzes, Markus Bachl und Martin Maller, übernommen. Um 9 Uhr begann dann für 18 Teilnehmer der Theorieteil. Als erstes blickte man auf die vergangenen Atemschutzeinsätze sowie auf absolvierte Übungen, Lehrgänge und Abzeichen im Bereich Atemschutz zurück, ehe die Grundlagen und rechtlichen Aspekte angesprochen wurden. Nachdem man den theoretischen Ausbildungteil abgeschlossen hatte, fanden sich die Teilnehmer in der Fahrzeughalle ein, um sich auf die bevorstehende Einsatzübung vorzubereiten. Mittels Funk gab der Leiter des Atemschutzes Markus Bachl das Übungsszenario bekannt und gab somit den Startschuss für die Übung. Angenommen wurde ein bewusstloser Bauarbeiter in einem ca. 4 Meter tiefen Wasserüberlaufbecken in der Kläranlage Neukirchen b.Hl.Blut. Der Grund dafür war den anfahrenden Kräften nicht bekannt. Am Übungsort angekommen, verschafften sich die Gruppenführer des Hilfeleistungslöschfahrzeuges und der Drehleiter einen Überblick der Lage, bevor dir Fahrzeuge in Stellung gebracht wurden. Ein Atemschutztrupp stieg zur verunfallten Person ab und übernahm die Erstversorgung. Durch das Mitführen des Gasmessgerätes konnte ausgeschlossen werden, dass gefährliche Stoffe vorhanden oder ein Sauerstoffmangel vorlag. Paralell wurde die Drehleiter auf ihren Einsatz vorbereitet. Mittels Korbtrage konnte die Person aus dem Wasserüberlaufbecken geborgen werden. In der Übungsnachbesprechung übernahm der stellvertretende Kommandant Bernhard Bachl das Wort und lies das Vorgehen nochmal Revue passieren. Nachdem dies abgeschlossen war, wurde eine weitere Möglichkeit aufgezeigt, um Personen aus der Tiefe zu retten. Der sogenannte Leiterhebel kann angewendet werden, wenn der Einsatz einer Drehleiter nicht möglich ist.
Ein besonderer Dank ging an den anwesenden Klärwärter Thomas Mühlbauer für die Unterstützung und Vorbereitung des Übungsobjekts.

Atemschutzunterweisung 1

Atemschutzunterweisung 2#

Atemschutzunterweisung 3

Atemschutzunterweisung 4

Atemschutzunterweisung 5

Atemschutzunterweisung 6

Ehrenvorstand Josef Berlinger feierte 70. Geburtstag

Am 31.12.2018 empfing Josef Berlinger, Ehrenvorstand und Ehrenschirmherr des 150-jährigen Gründungsfestes, eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen b.Hl.Blut im Haus zur Aussat, zu seinem 70. Geburtstag. Josef Berlinger fungierte von 1987 bis 2003 als Vorstand des Vereins. Außerdem übernahm er das Amt des Festleiters bei der Einweihung des neuerbauten Feuerwehrzentrums im Jahre 1995. Wir wünschen unserem Sepp weiterhin alles Gute für die Zukunft!

Berlinger

Dank an Patenbraut Lisa Hierl

Zum Jahresabschluss kommen die Feuerwehrmitglieder der Neukirchener Wehr traditionsgemäß zu einer kleinen Vor-Weihnachtsfeier zusammen. Kommandant Werner Bartl blickte dabei am vergangenen Donnerstag (29.11.2018) kurz auf das Geschehen dieses Jahres zurück und wünschte allen Anwesenden eine besinnliche Adventszeit und guten Rutsch ins Neue Jahr. Für den Verein herausragend war sicherlich das Gründungsfest der FFW Rittsteig wo man als Patenverein fungieren durfte. Stellvertretend für den gesamten Verein bedankte sich deshalb Peter Staudacher bei der Patenbraut Lisa Hierl. Nicht nur während den vier Festtagen sondern bereits auch in der Vorbereitungsphase hatte Lisa immer mit Engagement und Freude ihr Amt erfüllt. Bestens unterstützt durch Ihre Familie war die Neukirchener Wehr damit würdig vertreten und man hatte erneut eine Top-Besetzung für das Ehrenamt gefunden. Als kleines Dankeschön gab es von der Feuerwehr ein Fotobuch sowie einen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner. Zum Schluß war es Bürgermeister Markus Müller, welcher sich ebenfalls für das abgelaufene Einsatzjahr im Namen der Marktgemeinde bedankte.

47196863 2028813210510663 5047438539692703744 n
Bild: Umringt von der gesamten Führungsmannschaft der Feuerwehr. Markus Müller, Werner Bartl, Lisa Hierl, Vater Anton Hierl, Peter Staudacher, Bernhard Bachl und Ehrenvorstand Josef Berlinger (v.l.n.r.).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok