Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Viel Spaß bei der Kinderfeuerwehr

Vergangenen Samstag dem 10.09.22 trafen sich die Mitglieder der Kinderfeuerwehr mit den Betreuerinnen-Team sowie einigen Aktiven Kameraden am Feuerwehrzentrum. Hier waren verschiedene Stationen mit feuerwehrspezifischen Aufgaben vorbereitet. Bei der ersten Station musste mit einem Schlauch ,,gekegelt“ werden. Auf der nächsten Station warteten die Hebekissen, welche von den Teilnehmern bedient werden durften. Auch Teamwork stand hier im Vordergrund, als man die jeweilige, komplette Gruppe anhebte und Balance gefragt war. Auch auf das Thema Knotenkunde ging man am Samstag ein und zeigte verschiedene, einfache Knoten vor. Bei der letzten Station konnten die Kinder den Rettungsspreizer bedienen und Dosen zusammenquetschen. Die Durchführung der jeweiligen Übungen mit den Einsatzgeräten fand unter ständiger Aufsicht durch die Aktiven Feuerwehrler und der Betreuerrinnen statt. Die Kinder zeigten sich zur Freude Aller wieder einmal begeistert.

Kinderfeuerwehr September 1

Kinderfeuerwehr September 2

Kinderfeuerwehr September 3

Kinderfeuerwehr September 4

Kinderfeuerwehr September 5

Kinderfeuerwehr September 6

Kinderfeuerwehr September 7

Ausflug in die Feuerwehrerlebniswelt

Am vergangenen Sonntag, den 17.07.2022 erlebte unsere Jugendgruppe zusammen mit den Kollegen und Kolleginnen aus Atzlern und Rittsteig einen interessanten und lehrreichen Tag in Augsburg. Dort besuchten wir die neu eröffnete Feuerwehrerlebniswelt.
 
Gegen 07:00 Uhr startete der Bus mit knapp 50 Nachwuchsfeuerwehrlern und den Jugendwarten vom Feuerwehrzentrum aus nach Augsburg in die Feuerwehrerlebniswelt. Dort angekommen, wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt und erhielten anschließend eine interessante Führung. Unter anderem durften sich die Jugendlichen an der Endlosleiter, welche Bestandteil der jährlichen Belastungsübung für Atemschutzgeräteträger ist, versuchen. Des Weiteren konnte man einen „Rauchmelder“ betreten und sich das Innenleben einmal ansehen. Auch ein Flashover konnten die Jugendlichen selbst erleben. Natürlich im streng gesicherten und ungefährlichen Umfeld. Diese und noch viele weitere Themen zur Feuerwehr wurden in der ca. zweistündigen Führung vorgestellt.
 
Danach ging es ins Bistro, wo zuvor bestellte Schnitzel mit Kartoffelsalat warteten. Nach dem Essen hatten die Jugendlichen noch Zeit zur freien Verfügung, um sich alles noch einmal genau anzusehen. Gegen 14:00 Uhr traten wir dann die Heimreise an.
 
Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor des Ausfluges, Alfons Weber, der nicht nur die Busfahrt und den Eintritt für alle spendierte, sondern obendrein auch noch das Mittagessen mit Getränken bezahlte. Vielen Dank dafür Alfons!
 
Gruppenbild Augsburg
20220717 104437
 
20220717 105930
 
20220717 111334
 
20220717 113743
 
20220717 121732
 
20220717 132716
 
20220717 134945
 

Spannender Tag bei der Kinderfeuerwehr

Schnuppernachmittag für Kinder und Eltern erwies sich als voller Erfolg.

Hoch im Kurs stand der Schnuppertag der Kinderfeuerwehr Neukirchen. An die 60 Kinder plus Eltern kamen zum Feuerwehrzentrum. Die Aktiven der Wehr und das Betreuerteam haben sich einiges einfallen lassen. Hintergrund des Aktionstages: Die Kinderfeuerwehr soll die Nachwuchsarbeit in Neukirchen weiter ausbauen. So früh wie möglich soll der Nachwuchs Teil der FFW werden. Damit folgt Neukirchen einem Trend im Landkreis Cham. „Wir müssen uns bewusst sein, die Kinder von heute sind die Feuerwehrleute von morgen“, betonte Kommandant Bernhard Bachl. Für die Betreuung des Nachwuchses stünden 17 Frauen bereit. Er und Vorsitzender Werner Bartl hießen die Eltern und Kinder willkommen. Schallende Martinshörner, lachende Kinder, süßes Gebäck und zum Schluss eine beeindruckende Einsatzübung: Jung und Alt bekamen beim Schnuppertag einen Abriss des Vereinslebens und der Leistungsfähigkeit der Wehr zu sehen. Während sich die Kinder das Gerätehaus und Einsatzfahrzeuge anschauten, stellte 2. Kommandant Alois Reimer das neue Angebot vor. So sollen Kinder zwischen sechs und elf Jahren aus dem Schutzbereich der Wehr an den Verein herangeführt werden, ehe sie in die Jugendwehr überwechseln. Hier konnten auch Fragen der Eltern beantwortet werden. Die Kinder entdeckten derweil das Angebot im Rettungszentrum: Zielspritzen, Fahrt im Drehleiterkorb oder Einsatzfahrzeug-Rundfahrten. Zum Abschluss konnten sich die jungen Gäste fotografieren lassen. Diejenigen, die bei der nächsten Zusammenkunft in die Kinderwehr eintreten, erhalten das Bild in Form eines Puzzles. Schließlich gab ein simulierter Einsatz Eltern und Kindern einen Einblick, was im Ernstfall zu tun ist. Die Mannschaft rettete unter Atemschutz und mit Drehleiter „Vermisste“ aus einem verrauchten Gebäude. Die erste Aktion der Kinderfeuerwehr Neukirchen sei gelungen, resümierte Bachl. „Es war ein gelungener Nachmittag, bei dem wir gemeinsam die Kinder wie auch deren Eltern begeistern konnten.“

Schnuppertag Kinderfeuerwehr 1

Schnuppertag Kinderfeuerwehr 2

Schnuppertag Kinderfeuerwehr 3

Schnuppertag Kinderfeuerwehr 4

schnuppertag Kinderfeuerwehr 5

schnuppertag Kinderfeuerwehr 6

Jugendschnuppernachmittag bei der Feuerwehr

Interesse an der Arbeit der Feuerwehr sollte am Samstagnachmittag bei den Jugendlichen von 12 bis 14 Jahren aus dem Schutzbereich der Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut geweckt werden. Dazu wurden im Vorfeld Einladungsschreiben erstellt, die von den Jugendwarten, begleitet von den Kommandanten, persönlich bei den jungen Leuten vorbeigebracht wurden. So konnte man bereits erste Kontakte zu ihnen herstellen.
Zum Schnuppernachmittag wurde ein umfangreiches Programm ausgearbeitet, bei dem die örtliche Feuerwehr und ihre Aufgabenbereiche vorgestellt werden sollte. Kommandant Bernhard Bachl freute sich bei der Begrüßung, dass aus den eingeladenen Altersjahrgängen 15 Mädchen und Jungen zu dem unverbindlichen Treffen gekommen waren. Der anwesende Erste Bürgermeister Markus Müller hob in seinen Worten an die Teilnehmer die Wichtigkeit einer funktionierenden Feuerwehr hervor und zeigte sich erfreut, dass die Neukirchener Wehr beständig solche Veranstaltungen durchführt. Er hoffe, dass sich viele von ihnen der Jugendgruppe anschließen. Im Anschluss stellten sich die beiden Jugendwarte Florian Endres und Lukas Hofmann vor und zeigten in einer Präsentation die Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr, der Aktiven Mannschaft und des Vereins auf. Dann übernahm der stellvertretende Kommandant Karl Weinberger die Gruppe und führte durch das komplette Feuerwehrzentrum vom Keller bis zum Turm. Sehr interessiert zeigten sich die Jungen und Mädchen, als sie die Fahrzeuge und Gerätschaften von den Gerätewarten Ralf Schönberger und Martin Maller erklärt bekamen. Hier durfte auch selbst Hand angelegt und in den Fahrzeugen probegesessen werden. Vom Leiter des Atemschutz Markus Bachl wurde die Schutzausrüstung vorgestellt, wobei auch das umluftunabhängige Atemschutzgerät angelegt wurde. Als Höhepunkt wurde dann in einem gestellten Szenario die Vorgehensweise bei einem Brandeinsatz von aktiven Mitgliedern der Wehr gezeigt und von Kommandantenstellvertreter Alois Reimer kommentiert. Neben einem Löschangriff, mussten aus einer komplett verrauchten Halle drei Personen gerettet werden. Dies geschah auch über die Drehleiter. Mit dieser wurden dann auch die Jugendlichen, von denen sich keiner die Gelegenheit entgehen ließ, in die Höhe befördert. Zum Abschluss des Schnuppernachmittags wurde dieser besprochen und alle Teilnehmer zu einer Brotzeit eingeladen. Unisono war zu entnehmen, dass der Nachmittag allen Spaß gemacht hatte. Bevor noch eine Rundfahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen die Veranstaltung beschloss, wurde noch das nächste Treffen besprochen, das am 4. Mai, um 18:30 Uhr stattfindet. Hier können gerne auch die Jugendlichen dazukommen, die am Samstag verhindert waren.

Schnuppertag 1

 Schnuppertag 2

Schnuppertag 3

Schnuppertag 4

Schnuppertag 5

Schnuppertag 6

Schnuppertag 7

Schnuppertag 8

Schnuppertag 9

Schnuppertag 10

Schnuppertag 11

Schnuppertag 12

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.