Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Nachfolgende sind einige ausgewählte Einsätze als Detailbericht aufgeführt.
Die gesamte Liste aller Einsätze des Jahres finden Sie hier: Einsätze 2015

Großbrand Penzenmühle/Eschlkam

Kilometerweit sichtbar - der Großbrand bei dem Holzverarbeitungsbetrieb Penzkofer bei Eschlkam.
Zwei Betriebsgebäude samt Stallung mit Scheune wurden ein Raub der Flammen.

Die Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut sicherte das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und unterstützte gleichzeitig mit der Drehleiter die Löscharbeiten. Einsatzende für die Neukirchener Kräfte war um 04:30 Uhr.

Brand Penzenmühle Eschlkam
(Bild: T. Linsmeier, FF Furth im Wald)

Ausführliche Berichte unter Mittelbayerische Zeitung oder Idowa sowie bei den Kameraden des KBI-Bereich Bad Kötzting.

 

Ast gefährdet Straßenverkehr

Einsatzort: Eschlkam, Schwarzenberg
Datum und Einsatzzeit: Freitag, 19.06.2015, 08:30 Uhr
Alarmstichwort: Absturzgefährdete Teile sichern
Fahrzeuge: Florian Neukirchen 32/1

Bei einer Kontrollfahrt der Straßenmeisterei Bad Kötzting wurde ein über der Fahrbahn hängender Ast festgestellt. Da dieser jederzeit abzustürzen drohte und aufgrund seiner Größe eine erhebliche Gefahr für die Verkehrsteilnehmer darstellte, wurde die Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut mit ihrer Drehleiter verständigt. Diese entfernte den Ast in kurzer Zeit und der Verkehr konnte wieder gefahrlos rollen.

Schwarzenberg190615 
 
Schwarzenberg1906152

Text und Bild: Bachl Bernhard

Mit Motorrad gegen Scheune

Zu einem nächtlichen Unfall eines 17-jährigen Eschlkamer Motorradfahrer ohne Fremdbeteiligung kam es am gestrigen Dienstag kurz nach 23 Uhr. Aus nicht näher bekannten Gründen kam der Zweiradführer von der in diesem Abschnitt geradliniegen Hinterbuchberger Straße auf Höhe eines Supermarktes von der regennassen Fahrspur ab und krachte gegen eine Holzscheune auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Die weiteren Ermittlungen übernahm die anwesende Polizeistreife. Nach der Erstversorgung wurde der verletzte Fahrer mit dem Rettungswagen ins nächstgelegene Krankenhaus nach Cham zur weiteren Behandlung verbracht. Die von der Rettungsleitstelle alarmierte Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut übernahm die Betreuung des Verletzten und half bei der Erstversorgung, regelte den Verkehr und leuchtete die Einsatzstelle aus. Nach einer knappen Stunde konnten die Kräfte wieder abrücken.

Blitzschlag in Gaishof

Rauchentwicklung im Gebäude in Gaishof hieß die Alarmmeldung zu der die Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut am Mittwoch um 0:09 Uhr gerufen wurde. In rascher Folge rückten das Hilfeleistungslöschfahrzeug, die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug zum vermeintlichen Brandort aus. Beim Eintreffen der Ortswehr aus Kleinaign war eine leichte Rauchentwicklung im Keller erkennbar. Bei der Kontrolle durch 2 Atemschutzträger der FF Großaign stellte sich heraus das ein Blitz eine Überspannung verursacht hatte, durch die die Steckdose des Telefons herausgerissen und die Elektrik ausfiel. Die Folge des Stromausfalls war eine Verpuffung in der Holzheizung. Da kein offenes Feuer erkennbar war ließen die beiden Einsatzleiter Manuel Bauer von der FF Kleinaign und KBM Werner Bartl die Feuerwehren Eschlkam, Stachesried, Daberg und Furth im Wald in ihre Gerätehäuser zurückkehren. Die Feuerwehr aus Neukirchen b. Hl. Blut wurde mit ihrem Hilfeleistungslöschfahrzeug an die Einsatzstelle beordert um mit dem Gasmessgerät die Räume auf erhöhte Kohlenmonoxidwerte zu untersuchen. Auch hier konnte Entwarnung gegeben werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok