Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

  • Start
  • Über uns
  • Jährliche Unterweisung im Bereich Atemschutz mit Einsatzübung

Jährliche Unterweisung im Bereich Atemschutz mit Einsatzübung

Heute Vormittag trafen sich die Atemschutzträger der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen b.Hl.Blut zur jährlichen Unterweisung im Feuerwehrzentrum. Die Organisation dieser Vormittagsschulung hatten die beiden Leiter des Atemschutzes, Markus Bachl und Martin Maller, übernommen. Um 9 Uhr begann dann für 18 Teilnehmer der Theorieteil. Als erstes blickte man auf die vergangenen Atemschutzeinsätze sowie auf absolvierte Übungen, Lehrgänge und Abzeichen im Bereich Atemschutz zurück, ehe die Grundlagen und rechtlichen Aspekte angesprochen wurden. Nachdem man den theoretischen Ausbildungteil abgeschlossen hatte, fanden sich die Teilnehmer in der Fahrzeughalle ein, um sich auf die bevorstehende Einsatzübung vorzubereiten. Mittels Funk gab der Leiter des Atemschutzes Markus Bachl das Übungsszenario bekannt und gab somit den Startschuss für die Übung. Angenommen wurde ein bewusstloser Bauarbeiter in einem ca. 4 Meter tiefen Wasserüberlaufbecken in der Kläranlage Neukirchen b.Hl.Blut. Der Grund dafür war den anfahrenden Kräften nicht bekannt. Am Übungsort angekommen, verschafften sich die Gruppenführer des Hilfeleistungslöschfahrzeuges und der Drehleiter einen Überblick der Lage, bevor dir Fahrzeuge in Stellung gebracht wurden. Ein Atemschutztrupp stieg zur verunfallten Person ab und übernahm die Erstversorgung. Durch das Mitführen des Gasmessgerätes konnte ausgeschlossen werden, dass gefährliche Stoffe vorhanden oder ein Sauerstoffmangel vorlag. Paralell wurde die Drehleiter auf ihren Einsatz vorbereitet. Mittels Korbtrage konnte die Person aus dem Wasserüberlaufbecken geborgen werden. In der Übungsnachbesprechung übernahm der stellvertretende Kommandant Bernhard Bachl das Wort und lies das Vorgehen nochmal Revue passieren. Nachdem dies abgeschlossen war, wurde eine weitere Möglichkeit aufgezeigt, um Personen aus der Tiefe zu retten. Der sogenannte Leiterhebel kann angewendet werden, wenn der Einsatz einer Drehleiter nicht möglich ist.
Ein besonderer Dank ging an den anwesenden Klärwärter Thomas Mühlbauer für die Unterstützung und Vorbereitung des Übungsobjekts.

Atemschutzunterweisung 1

Atemschutzunterweisung 2#

Atemschutzunterweisung 3

Atemschutzunterweisung 4

Atemschutzunterweisung 5

Atemschutzunterweisung 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok