Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Grenzüberschreitende Hilfeleistung Bayern-Böhmen

Grenzüberschreitende Gemeinschaftsübung

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Feuerwehren im Bereich des Aktionsbündnisses "Künisches Gebirge" wurde am 11. Oktober 2008 vertieft, als eine Löschgruppe aus Nyrsko nach Neukirchen b. Hl. Blut kam. So soll die Region nicht nur auf Verwaltungsebene sondern auch durch konkrete gegenseitige Hilfeleistung zusammenwachsen. Deshalb wurde zwischen den Feuerwehren unlängst vereinbart, sich im Notfall auch über die Grenze hinweg mit Mannschaft und Gerät zu unterstützen. Damit das auch praktisch funktioniert, konnten sich die Aktiven bei den vorausgegangenen Treffen über die Gerätschaften der jeweils anderen Feuerwehr diesseits und jenseits der Landesgrenze informieren. Im Hinblick auf eine erfolgreiches Miteinander waren neben der technischen Ausstattung insbesondere die Armaturen und gegenseitigen Anschlußmöglichkeiten von Interesse.

Nach der Begrüßung der böhmischen Gäste durch Neukirchens Kommandant und Kreisbrandmeister Werner Bartl übernahm 2. Kommandant Markus Müller als Zugführer die Einsatzleitung. Dabei ergänzte die Feuerwehr Nyrsko mit ihrem Löschgruppenfahrzeug das Mehrzweckfahrzeug, das Tanklöschfahrzeug und die Drehleiter der FFW Neukirchen b. Hl. But zu einem kompletten Löschzug
Angenommen wurde ein Brand im Mittelbau der Volksschule Neukirchen b. Hl. Blut. Während die Kameraden aus Nyrsko die Löschwasserversorgung von der Zisterne aus aufbauten, brachten die Neukirchener Feuerwehrleute die Drehleiter in Position und nahmen einen Löschangriff mit einem weiterem Strahlrohr und dem Wasserwerfer vor.

Bei der Förderleitung von der Löschwasserzisterne zur Einsatzstelle kamen sich Bayern und Böhmen sprichwörtlich entgegen: etwa auf halber Strecke zwischen Zisterne und Schulhof kuppelten erstmals die beiden Feuerwehren ihre Schläuche zusammen. Nach Beendigung der Übung informierten die jeweiligen Kommandanten über die Einsatzmöglichkeiten ihrer Wehr, bevor es ins Neukirchener Feuerwehrzentrum ging, wo die Gäste aus Nyrsko mit  einem bayerischen "Weißwurst-Frühstück" bewirtet wurden. Dank des fleissigen Dolmetschers Roman konnte die Zusammenarbeit in technischer aber auch in kameradschaftlicher Hinsicht gestärkt werden. Zur nächsten Gemeinschaftsübung verabredete man sich in Nyrsko.

 


Historischer Moment: Feuerwehrleute aus Neukirchen b. Hl. Blut und Nyrsko kuppeln zusammen.


Löschangriff der Feuerwehr Nyrsko an der Volksschule Neukirchen b. Hl. Blut.


Interessant: die schwimmende CZ-Tragkraftspritze mit einer Förderleistung von 700 l/Min.



Gruppenbild der bayerischen und böhmischen Feuerwehrleute nach der Gemeinschaftsübung.

Link zur Fotogalerie der Gemeinschaftsübung bei der Feuerwehr Nyrsko.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok