Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

123. Leistungsprüfung

Am vergangenen Sonntag (17.05.2015) wurde am Feuerwehrzentrum in Neukirchen beim Hl. Blut eine Leistungsabnahme in Technischer Hilfeleistung von drei Gruppen durchgeführt. Diese Prüfung, abgenommen von den Schiedsrichtern Kreisbrandinspektor Mario Bierl, Kreisbrandmeister Werner Bartl und dem Gleißenberger Kommandanten Markus Riederer, besteht aus zwei Teilen. Einem praktischen und einem theoretischen Teil. Beim theoretischen Teil müssen zum Beispiel Fragen in der Gerätekunde, der Ersten Hilfe oder aus dem Gefahrgutbereich beantwortet werden. Während im praktischen Teil die Befreiung einer eingeklemmten Person, inklusive der Ausleuchtung, der Verkehrsabsicherung und der Sicherstellung des Brandschutzes durchgeführt werden muss. Zum ersten Mal stellten sich Bachl Markus, Multerer Thomas und Schindlatz Manuel dieser Prüfung und wurden mit dem bronzenen Abzeichen belohnt. Die Abzeichen in Silber gingen an Breu Martin, Iglhaut Jasmin, Maller Michael und Winter Manuel. Das goldene Abzeichen erwarben Endres Florian, Staudacher Michael und Pongratz Stefan. An Reimer Alois und Schönberger Ralf gingen die Abzeichen in Gold Blau. Die vorletzte Stufe Gold Grün erwarben Mathes Ursula und Schindlatz Ulrike. Die letzte und somit höchste Stufe in Gold Rot des Leistungsabzeichen erreichte Fischer Stefan. Bei der Nachbesprechung zeigten sich die Schiedsrichter voll des Lobes über die gebotenen Leistungen. Erster Kommandant Werner Bartl lobte in seinen Ausführungen, zusammen mit seinem Stellvertreter Bernhard Bachl, besonders das disziplinierte Auftreten aller drei Gruppen. Er zeigte sich erfreut das in der Feuerwehr Neukirchen beim Hl. Blut bereits 123 Leistungsprüfungen durchgeführt werden konnten. Besonders gedankt wurde auch den beiden Ausbildern Herbert Laurer und Stefan Schindlatz die die Aktiven auf die Leistungsprüfung vorbereitet hatten. Im Anschluss wurden alle Beteiligten zu einer wohlverdienten Brotzeit in das Feuerwehrzentrum eingeladen.

Text: Bernhard Bachl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok