Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Gemeinde verschenkt Rauchmelder

Jeden Monat verunglücken 50 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung.
Dabei wäre es so einfach die Zahl der Toten deutlich zu reduzieren. "Rauchmelder retten Leben". Schon bei der Brandentstehung wird der Brandrauch vom Rauchmelder angezeigt. Ein akustisches Signal mit 85 dB ertönt und warnt Betroffene vor der drohenden Gefahr. So kann rasch gehandelt und Leben sowie Gut gerettet werden. Um die Bevölkerung zum Einbau dieser Geräte zu motivieren führt der Markt Neukirchen b.Hl.Blut in Eigeninitiative die 2007 vom Feuerwehrverband gestartet Aktion für seine Bürger fort. Zur Übergabe der Rauchmelder wurden deshalb die Eltern mit ihrem Nachwuchs ins Feuerwehrzentrum Neukirchen b.Hl.Blut eingeladen. Nach der Begrüßung von Kommandant und KBM Werner Bartl zeigte sich Bürgermeister Josef Berlinger sichtlich erfreut über die große Anzahl von Eltern die der Einladung gefolgt waren. "Uns liegt die Sicherheit der Bürger an Herzen weshalb der Markt diese Aktion aufgegriffen hat" so der Bürgermeister in seinen Worten. Kreisbrandinspektor Mario Bierl lobte die Inititative von Neukirchen b.Hl.Blut und hofft, dass sich von den jungen Bürgern auch ein Feuerwehrnachwuchs bildet.

Rauchmelder für Bürger
Unser Bild zeigt die jungen Familien zusammen mit den Vertretern der Ortsfeuerwehren und KBI Mario Bierl sowie Bürgermeister Josef Berlinger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok