Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Schulung Frühdefibrillator

Zeitungsartikel vom Donnerstag, 02.04.2009
 
Feuerwehr am Frühdefibrillator geschult
 
Neukirchen b. Hl. Blut. Um im Notfall schnell und wirkungsvoll helfen zu können, erweitert die FFW Neukirchen b. Hl. Blut laufend ihre Ausrüstung. Da der plötzliche Herztod die mit Abstand häufigste Todesursache in Deutschland darstellt, hat der Feuerwehrausschuss kürzlich beschlossen, einen Früh-Defibrillator anzuschaffen, der im Feuerwehrfahrzeug mitgeführt wird. Zur Finanzierung des Gerätes wurde der Erlös der Faschingsgaudi, die nach dem Umzug am Faschingsdienstag in der Lederer-Halle von der Neukirchener Feuerwehr ausgerichet wurde, verwendet. Der Restbetrag wurde mit einer Spende von je 200 Euro durch die Hohenbogenbahn und den Heizungs- und Sanitärbetrieb Anton Hierl sowie eine 100-Euro-Spende von Markus Pongratz vom Gasthof zur Linde abgedeckt.
Am Dienstagabend trafen sich die Feuerwehrleute, um sich von Helene und Peter Filimon vom BRK-Kreisverband Cham umfassend im Umgang mit dem "Defi" schulen zu lassen. Neben der Vermittlung von theoretischem Hintergrundwissen und den Rechtsgrundlagen hatten die FFW-Mannschaft umfassend Gelegenheit, an zwei Dummies den Einsatz des Defibrillators in Verbindung mit einer fachgerechten Herz-Lungen-Wiederbelebung praktisch zu üben.
Kommandant Werner Bartl bedankte sich für die Spenden zur Finanzierung des Gerätes ebenso wie bei seiner Mannschaft für das interessierte Mitmachen und bei den Referenten des Abends für die praxisnahe Schulung.
 


Die FFW Neukirchen b. Hl. Blut wurde am Dienstag durch Helene und Peter Filimon in den fachgerechten Umgang mit dem Frühdefibrillator eingewiesen.

Pressetext und Foto: Markus Müller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok