Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Jugendliche erwerben "Jugendflamme"

Neukirchen b. Hl. Blut Aus 10 Feuerwehren des Inspektionsbereichs Furth im Wald/ Hohenbogenwinkel kamen die Teilnehmer bei der Abnahme der Jugendflamme, die am Feuerwehrzentrum in Neukirchen b. Hl. Blut durchgeführt wurde. Bei der Begrüßung der Jugendlichen mit ihren Jugendwarten durch KBI Mario Bierl und Bürgermeister Markus Müller freuten sich beide, das 72 Teilnehmer zur Prüfung angetreten waren. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wurde im Vorfeld von Inspektionsjugendwart Klaus Brandl die Einteilung in Gruppen und der Schiedsrichter vorgenommen. Nachdem er diese bekanntgegeben hatte, startete die Abnahme der verschiedenen Stufen. Die 21 Prüflinge der ersten Stufe mussten verschiedene Führungskräfte benennen, Kreuzknoten und Mastwurf beherrschen, das richtige Absetzen eines Notrufs oder Löscharmaturen erklären können. Bei Ablegung der zweiten Stufe durch 27 Teilnehmer wurde beispielsweise Wissen in der Gerätekunde abgefragt, ein Standrohr zur Wasserentnahme gesetzt und eine komplette Saugleitung erstellt. Bei der dritten Stufe der sich 24 Jungfeuerwehrmänner stellten, waren Kenntnisse in erster Hilfe und beim Erkennen von Symbolen aus dem Gefahrgutbereich gefragt. Als praktische Aufgaben ein Hindernislauf, das richtige Aufziehen einer Feuerwehraxt und das Erstellen verschiedener Knoten die im Feuerwehrwesen benötigt werden.

Alle 72 Teilnehmer erledigten die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour, so das im Anschluss die ersehnten Abzeichen übergeben werden konnten.

Bei der Übergabe freute sich Bürgermeister Markus Müller besonders über die Bereitschaft der Jugendlichen Aufgaben für die Allgemeinheit zu übernehmen. Auch wenn dieser Dienst oft nicht leicht ist, gibt es doch nichts schöneres als seinen Mitbürgern zu helfen. In seiner Funktion als erster Bürgermeister und stellvertretender Landrat  ist es ihm ein Anliegen, den Feuerwehren in allen Fragen beizustehen und sie zu unterstützen. Auch der nach Neukirchen gekommene Kreisbrandrat Johann Weber lobte die angetretenen jungen Leute und bat sie nicht nachzulassen sich weiter fortzubilden. Er hoffe das der eingeschlagene Weg fortgesetzt wird. So das sie später als ausgebildete Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner ihren Heimatfeuerwehren zur Verfügung stehen und in Not geratenen Menschen helfen können.

Nach der Übergabe der Abzeichen bedankte sich Kreisbrandinspektor Mario Bierl bei allen Schiedsrichtern für ihre Mitarbeit, bei Inspektionsjugendwart Klaus Brandl für die Organisation und bei stellvertretenden Kreisjugendwart und Kreisbrandmeister Manfred Schneider für sein Kommen. Besonders aber bei der Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut  für die Vorbereitungen zur Abnahme die vom örtlichen Jugendwart Herbert Laurer und Gerätewart Bernhard Bachl geleistet wurden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok