Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Keller unter Wasser

Zeitungsbericht vom 04.07.2012

Nächtliches Unwetter setzt Keller unter Wasser

Wie an einer Perlenschnur aufgereiht kommt seit Freitag ein Unwetter nach dem anderen, beinahe im Stundentakt jagt ein Gewitter das nächste. Erfreulich für die Bewohner im Hohenbogenwinkel, dass dies bislang eigentlich recht glimpflich abgegangen ist. Am heftigsten war es in der Nacht zu Dienstag, als um Mitternacht ein Unwetter über den Kagerstein hereinzog und zumindest im Neukirchener  Ortsteil Tradt minutenlangen Hagel und Unmengen Wasser brachte. Binnen Minuten legte sich eine dünne weiße Decke über die Landschaft unmittelbar am Hohenbogen, danach schüttete es noch einige Zeit wie aus Kübeln. Zwar stand das Wasser auf den Straßen teils mehr als zehn Zentimeter hoch, weil die Kanalisation die Wassermassen nicht so schnell aufnehmen konnte. Zu nennenswerten Schäden kam es aber nicht. Lediglich am Ende der Tradtstraße kam soviel Wasser aus dem Wald und einem ausufernden Rinnsal, dass der Keller eines Einfamilienwohnhauses unter Wasser gesetzt wurde. Auch noch so kräftige Bemühungen der Familie konnten nicht verhindern, dass eine größere Wassermenge durch Lichtschächte ins Haus lief, weshalb die Feuerwehr um Unterstützung gerufen wurde. Rund zwei Stunden war die Neukirchener Wehr mit drei Wassersaugern und zwei Tauchpumpen im Einsatz (Bild), um größeren Schaden zu verhindern. Bleibt zu hoffen, dass die für die nächsten Tagen angekündigten weiteren Gewittern nicht zu heftig ausfallen.

 

Unwettereinsatz

Foto und Bericht: Markus Müller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok